Neuer „Halunder Jet“ ist da: Pünktlicher Saisonstart

Gebaut wurde der neue Katamaran von der AUSTAL-Werft. Rund 250 Werftarbeiter, 60 Mitarbeiter von AUSTAL Philippines und AUSTAL Australia sowie 17 Mitarbeiter der FRS arbeiteten seit Februar 2017 an dem neuen Helgoland Katamaran. AUSTAL gehört zu den weltweit führenden Werften im Bau von Hochgeschwindigkeitskatamaranen aus Aluminium. „Um einen Katamaran in der Qualität zu bauen, wie wir ihn benötigen, braucht es einiges an Erfahrung und Expertise. Mit der AUSTAL-Werft haben wir einen zuverlässigen und kompetenten Partner für dieses Projekt gefunden“, so Birte Dettmers, Geschäftsführerin der FRS Helgoline.

Hier können Sie die komplette Pressemitteilung lesen.

Buchen